Kompetenztag „Misophonische Trigger und TBT“

Neue Daten:
Samstag, 10. März, 13:00 Uhr – 17:00 Uhr
Ort: Clemens-August-Str. 3, 49393 Dinklage
Teilnahmegebühr: 100 €
Anmeldung unter: [email protected]
Maximale Teilnehmerzahl: 8 (noch 4 freie Plätze)

Mit der Trauma Buster Technique (TBT) werden konditionierte, automatisch ablaufende Reaktionen auf Stressauslöser (Trigger) aufgeweicht und entkoppelt. Erste Erfahrungen mit der Auflösung misophonischer Trigger waren vielversprechend, daher möchten wir Betroffenen diese Technik zu besonderen Konditionen vorstellen. Die Ergebnisse und Erfahrungen daraus werden die Grundlage für weitere Forschung bilden. Diese könnte – so hoffen wir -, ein wichtiger Beitrag zur Lösung dieses Leidens weltweit sein.

Für Menschen, die unter Misophonie leiden, dreht sich alles um ihre Trigger. Jemand, der z. B. auf Essgeräusche reagiert, kann nur noch bedingt am gesellschaftlichen Leben teilnehmen; bei zu vielen Gelegenheiten wird gegessen.
Seitdem die Studie von Misophonie-Forscher Thomas H. Dozier belegt hat, dass es sich bei Misophonie um eine komplexe Konditionierung handelt, ist klar, dass eine Behandlung nur dann erfolgreich sein kann, wenn der Betroffene entspannt ist und sich in einer positiven Grundstimmung befindet. Und gerade das ist schwierig, weil jede Konfrontation mit Triggern Wut oder Ekel auslöst. Alles andere als gute Voraussetzungen für die Behandlung. Therapeutische Ansätze, die eine entspannte Beschäftigung mit Triggern ermöglichen, werden dringend gesucht. Die Universitätsklinik Amsterdam, die auf diesem Gebiet forscht und auch die „Amsterdam Misophonieskala“ entwickelt hat, versucht es damit, Betroffene ihre Triggergeräusche mit einem Computer verfremden zu lassen (Siehe entspr. Beitrag).

Die Trauma Buster Technique wurde zur Auflösung von Traumafolge-Symptomen entwickelt. Auch hier werden stressbehaftete Erfahrungen auf unterschiedlichste Arten verändert – in der eigenen Vorstellung. Der Ansatz der Forscher aus Amsterdam war Anlass, TBT für die Auflösung von auditiven Misophonie-Triggern versuchsweise bei zunächst fünf Patienten einzusetzen. Mit Erfolg: Bei zwei Misophonikern konnte der jeweils behandelte auditive Trigger komplett aufgelöst werden; bei den anderen beiden sank die Reaktionsintensität um etwa 50%.

Referenten:
– Maya de Vries (Coach und TBT-Trainerin)
– Andreas Seebeck (HP Psych.)

Programm:
13:00 Einführung
14:00 30-minütige TBT-Einzelsitzung mit jedem Teilnehmer
16:30 Abschluss
17:00 Veranstaltungsende

Anmeldung unter: [email protected]

Weitere Informationen zu TBT finden Sie auf https://www.emofree.de/Trauma-Buster-Technique-TBT/


8 thoughts on “Kompetenztag „Misophonische Trigger und TBT“

  1. Detlef Pleiß Antworten

    Ist die Veranstaltung nur für Betroffene gedacht, oder kann ich auch als interessierter HPP teilnehmen?

    1. andreas Antworten

      Er ist für Betroffene gedacht, als interessierter HPP sind Sie aber auch herzlich willkommen! Es gibt immer noch viel zu wenig Therapeuten, die Misophonie wirklich verstehen und effektiv behandeln können. Ein Therapeuten-Netzwerk wäre sinnvoll, um positive und negative Erfahrungen mit Behandlungsansätzen zu teilen und so effektiver behandeln zu können.

  2. Jacqueline Antworten

    Hallo . Ich wüsste sehr gerne, wann und wo diese Veranstaltung stattfinden soll. Ich leide seit Jahrzehnten darunter und komme mir mit dem Thema so verlassen vor.
    LG Danke im vorraus.

    1. andreas Antworten

      Ja gern, hier sind nochmal die Daten:
      Samstag, 10. März, 13:00 Uhr – 18:00 Uhr
      Sonntag, 11. März, 10:00 Uhr – 15:00 Uhr
      Ort: Clemens-August-Str. 3, 49393 Dinklage
      Teilnahmegebühr: 100 €
      Anmeldung unter: [email protected] bis zum 28.02.2018

  3. Jacqueline Antworten

    Hallo. Leider ist es mir zeitlich/organisatorisch nicht gelungen teilzunehmen. Gibt es für dieses Jahr noch weitere Termine?
    Danke und LG

  4. andreas Antworten

    Hallo Jacqueline,
    zumindest kann ich schon sagen, dass es weitergeht: Wir hatten zwar nur vier Teilnehmer, aber bei allen gab es eine sofort spürbare Verbesserung.

    1. Jacqueline Antworten

      Das klingt schon mal sehr gut. Kann ich mich dann hier auf dem Laufenden halten?

      1. andreas Antworten

        Ja klar! Wir hatten nur 4 Teilnehmer, aber sehr schöne Erfolge gehabt. Deshalb planen wir das ganze am 16. Juni in Berlin zu wiederholen.

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.